Informationen für Mitglieder des BVhÄ, November 2020

Im internen Teil des November Newsletters lesen Sie ein Interview mit Dr. Riker und einen Nachruf auf Dirk Arntzen. Interview mit Dr. Ulf Riker, 2. Vorsitzender des DZVhÄ und 1. Vorsitzender des LV Bayern Ulf Riker hatte sich bei der DZVhÄ-Delegiertenversammlung am 14./15. November zur Wahl gestellt. Das Amt des

Informationen für Mitglieder des BVhÄ, November 20202020-11-30T10:48:08+01:00

Antibiotika sind in einer Hausarztpraxis selten zwingend notwendig

Am 18. November findet alljährlich der Europäische Antibiotikatag statt. Er ist eine europäische Initiative zur Förderung der öffentlichen Gesundheit und soll das Bewusstsein für die Bedrohung der öffentlichen Gesundheit durch Antibiotikaresistenzen schärfen und über die umsichtige Anwendung von Antibiotika informieren. Der Berlin Brandenburger Verein homöopathischer Ärzte (BVhÄ) hat mit homöopathischen Ärztinnen

Antibiotika sind in einer Hausarztpraxis selten zwingend notwendig2020-11-18T09:16:07+01:00

Statement zur Zusatzbezeichnung Homöopathie von Dr. med. Ursula Dohms, BVhÄ-Vorsitzende

Die homöopathische Ärzteschaft in Deutschland ist enttäuscht, gekränkt, verwundert über den Beschluss vieler Landesärztekammern, die die Zusatzbezeichnung Homöopathie abgeschafft haben, obwohl der Deutsche Ärzte-Tag 2018 betont hatte, diese Regelung beizubehalten. Die Zusatzbezeichnung ist ein Gütezeichen für dieses Spezialgebiet der Medizin. Sie setzt eine Musterweiterbildungsordnung (MWBO) mit gut strukturiertem Curriculum voraus.          

Statement zur Zusatzbezeichnung Homöopathie von Dr. med. Ursula Dohms, BVhÄ-Vorsitzende2020-11-26T19:26:05+01:00

BVhÄ-Brief an die Delegierten der Berliner Ärztekammer

Mit einem Brief haben sich der Vorstand des Berliner Vereins homöopathischer Ärzte (BVhÄ) und ein Mitglied des Weiterbildungsausschusses der Landesärztekammer (LÄK) an die Delegierten der LÄK Berlin gewandt. Voraussichtlich im Januar wird auch in Berlin über die Musterweiterbildungsordnung abgestimmt - der BVhÄ weist in dem persönlichen Schreiben auf die Bedeutung der

BVhÄ-Brief an die Delegierten der Berliner Ärztekammer2020-11-05T07:51:26+01:00

Zusatzbezeichnung Homöopathie: Cottbuser Ärztin klagt gegen die Landesärztekammer Brandenburg

Potsdam, 03. November 2020. Samira Mohamed, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Zusatzbezeichnung Homöopathie aus Cottbus klagt gegen die Landesärztekammer Brandenburg. Die Kammer hatte im Juni 2020 die Homöopathie aus der Weiterbildung genommen, diese Entscheidung ist rechtskräftig. Eine Normenkontrollklage dagegen ist am Abend des 2. November vom Berliner Anwalt Detlef Borrmann

Zusatzbezeichnung Homöopathie: Cottbuser Ärztin klagt gegen die Landesärztekammer Brandenburg2020-11-03T10:17:49+01:00